Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 6815-401



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

6815-401 -

Neupotzer Altrhein

Karte

Größe [ha]: 238

Landkreise und kreisfreie Städte:
Germersheim

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Jockgrim, Rülzheim, Wörth am Rhein


Beschreibung:

Zentrum des Gebietes ist die verlandende Altrheinschlinge mit reicher submerser und Schwimmblattflora sowie ausgedehnten Schilfröhrichten. Bestandteil sind außerdem mehrere Baggerseen mit Flach- und Steilufern.

Der Gewässerkomplex bietet aufgrund seiner Ausdehnung einer Vielzahl seltener und gefährdeter röhrichtbewohnender Vogelarten Lebensraum. Die Vorkommen von Beutelmeise und Zwergdommel zählen zu den größten im Land. An den Baggerseen nisten Flussregenpfeifer und große Kolonien der Uferschwalbe. Sie dienen einigen Schwimmvögeln (z.B. Zwergsäger) als Rast- und Überwinterungsplatz.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Beutelmeise (Remiz pendulinus)
    Blaukehlchen (Luscinia svecica)
    Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)
    Eisvogel (Alcedo atthis)
    Grauspecht (Picus canus)
    Mittelspecht (Dendrocopos medius)
    Neuntöter (Lanius collurio)
    Purpurreiher (Ardea purpurea)
    Rohrschwirl (Locustella luscinioides)
    Rohrweihe (Circus aeruginosus)
    Schilfrohrsänger (Acrocephalus schoenobaenus)
    Schwarzmilan (Milvus migrans)
    Wasserralle (Rallus aquaticus)
    Weißstorch (Ciconia ciconia)
    Zwergdommel (Ixobrychus minutus)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung von Verlandungszonen mit Röhricht und von kleinstrukturreichen Übergängen zu Flachwasserzonen im Bereich des nicht ausgekiesten Altrheins, Renaturierung von Kiesseen und Erhaltung oder Wiederherstellung von Auenwald.


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2011_07_S   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010