Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 6812-401



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

6812-401 -

Pfälzerwald

Karte

Größe [ha]: 30.263

Landkreise und kreisfreie Städte:
Bad Dürkheim, Germersheim, Kaiserslautern, Kaiserslautern (Land), Südwestpfalz

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Annweiler am Trifels, Bad Bergzabern, Dahner Felsenland, Hauenstein, Hochspeyer, Kaiserslautern-Süd, Lambrecht (Pfalz), Pirmasens-Land, Rodalben, Waldfischbach-Burgalben


Beschreibung:

Buntsandstein-Mittelgebirge mit ausgedehnten Mischwäldern, Bachtälern, Felsen, extensiver strukturreicher landwirtschaftlicher Nutzung auf feuchtem Magergrünland, Extensiväckern und Brachen.

TOP 5-Kriterium für Raufußkauz, Sperlingskauz, Wanderfalke und Neuntöter; individuenstarke Vorkommen u. a. von Wendehals, Schwarzkehlchen, Schwarz- und Grauspecht.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Eisvogel (Alcedo atthis)
    Grauspecht (Picus canus)
    Neuntöter (Lanius collurio)
    Raufußkauz (Aegolius funereus)
    Schwarzspecht (Dryocopus martius)
    Sperlingskauz (Glaucidium passerinum)
    Wanderfalke (Falco peregrinus)
    Wasserralle (Rallus aquaticus)
    Wendehals (Jynx torquilla)
    Wespenbussard (Pernis apivorus)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung strukturreicher Laub- und Mischwälder mit ausreichendem Eichenbestand sowie von Grünland- und Felsbiotopen.Erhaltung oder Wiederherstellung der struktur- und artenreichen Grünlandgebiete der Bachniederungen, der artenreichen Mischwaldbestände auf den mittleren und feuchten Standorten, der lichten Kiefernwälder mit den Freiflächen (insbesondere mit Sandmagerrasen, Zwergstrauchheiden und Streuobstwiesen).


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010