Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 6015-301



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

6015-301 -

NSG Laubenheimer-Bodenheimer Ried

Karte

Größe [ha]: 72

Landkreise und kreisfreie Städte:
Mainz, Mainz-Bingen

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Bodenheim


Beschreibung:

Ehemalige Flutrinnen des Rheins und Tongruben in der Bodenheimer Aue, umgeben von landwirtschaftlichen Flächen. In den Verlandungszonen der Tongruben sind ausgedehnte Röhrichte entwickelt.

Artenreiche Lebensgemeinschaft röhrichtbewohnender Vogelarten.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Beutelmeise (Remiz pendulinus)
    Blaukehlchen (Luscinia svecica)
    Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus)
    Neuntöter (Lanius collurio)
    Rohrweihe (Circus aeruginosus)
    Schilfrohrsänger (Acrocephalus schoenobaenus)
    Schwarzmilan (Milvus migrans)
    Schwimmvögel
    Wasserralle (Rallus aquaticus)
    Weißstorch (Ciconia ciconia)
    Wiesenpieper (Anthus pratensis)
    Zwergdommel (Ixobrychus minutus)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung von Auenwiesen und artenreichem Grünland sowie von Gewässern mit ihren Verlandungszonen, naturnahen Gewässerstrukturen und Schilfröhrichtbeständen als Brut-, Nahrungs- und Rastraum.


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2012_13_S   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt

FFH-Gebiet 6015-301 - NSG Laubenheimer-Bodenheimer Ried


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010