Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 6014-403



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

6014-403 -

Ober-Hilbersheimer Plateau

Karte

Größe [ha]: 2.502

Landkreise und kreisfreie Städte:
Alzey-Worms, Mainz-Bingen

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Bingen am Rhein, Gau-Algesheim, Ingelheim am Rhein, Nieder-Olm, Sprendlingen-Gensingen, Wörrstadt


Beschreibung:

Von Getreideanbau dominierte, weithin offene und störungsfreie Hochfläche mit steppenartigem Charakter auf dem Westplateau des Nördlichen Tafellandes. Derzeit einziges regelmäßiges Wiesenweihen-Brutgebiet und mit den Rastgebieten im Maifeld und Saargau die einzigen regelmäßig genutzten Mornellregenpfeifer-Rastplätze im Land. Im Nahetal Zugkonzentrationskorridor.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria)
    Kranich (Grus grus)
    Laro-Limikolen
    Mornellregenpfeifer (Charadrius morinellus)
    Neuntöter (Lanius collurio)
    Rohrweihe (Circus aeruginosus)
    Schwarzmilan (Milvus migrans)
    Wiesenweihe (Circus pygargus)


Erhaltungsziele:

Erhalt und Entwicklung der durch Offenheit, Großräumigkeit, weitgehende Unzerschnittenheit und überwiegende ackerbauliche Nutzung geprägten Agrarlandschaft als Brutgebiet insbesondere für Wiesenweihe sowie als Rast- und Durchzugsgebiet insbesondere für Mornell- und Goldregenpfeifer und Kranich.


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2012_07_S   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010