Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 6013-401



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

6013-401 -

Rheinaue Bingen-Ingelheim

Karte

Größe [ha]: 1.776

Landkreise und kreisfreie Städte:
Mainz-Bingen

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Bingen am Rhein, Budenheim, Heidesheim am Rhein, Ingelheim am Rhein, Rhein-Nahe


Beschreibung:

Ausgedehnter Rheinstrom mit zahlreichen Flussinseln und im Süden angrenzenden Auen mit einem Gemenge aus kleinen Schilfgebieten, Weichhölzern, Obstbäumen und oftmals überschwemmten Wiesen- und Ackergebieten.

Die auch als Ramsar-Gebiet anerkannte Flussaue zählt zu den bedeutendsten Rast- und Überwinterungsgebieten für Schwimmvögel, Möwen, Seeschwalben und Limikolen in Rheinland-Pfalz. Hier brüten >100 Paare der Graugans, zahlreiche Schwarzmilane und wenige Meter auf hessischem Gebiet große Brutkolonien von Graureiher und Kormoran.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Bekassine (Gallinago gallinago)
    Beutelmeise (Remiz pendulinus)
    Blaukehlchen (Luscinia svecica)
    Eisvogel (Alcedo atthis)
    Grauspecht (Picus canus)
    Laro-Limikolen
    Mittelspecht (Dendrocopos medius)
    Schwarzmilan (Milvus migrans)
    Schwimmvögel
    Wasserralle (Rallus aquaticus)
    Weißstorch (Ciconia ciconia)
    Wendehals (Jynx torquilla)
    Wiedehopf (Upupa epops)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung der Auenbereiche mit einem natürlichen Mosaik aus Feuchtwiesen, Röhrichten, Weichholz- und Hartholzauenwald, Flachwasserbereichen, Kies-, Sand- und Schlammflächen als bedeutsames Brut-, Rast- und Überwinterungsgebiet.


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2012_03_S   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt

FFH-Gebiet 5914-303 - Rheinniederung Mainz-Bingen


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010