Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 5511-401



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

5511-401 -

Engerser Feld

Karte

Größe [ha]: 417

Landkreise und kreisfreie Städte:
Neuwied

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Neuwied


Beschreibung:

Talweitung des Rheins im Neuwieder Becken mit mehreren Kiesseen, umgebendem Grün- und Ackerland und kleineren Gehölzbeständen.

Die Schwimmvogel- und Möwenbestände korrespondieren mit denen des 1983 bereits als Vogelschutzgebiet benannten Urmitzer Werth (siehe dort), da die Vögel je nach Wasserstand, Jahreszeit und etwaiger Störung Verlagerungen in den beiden Gebieten zeigen. Die Senke wird jahrweise von rastenden Gänsen aufgesucht, im Gebiet werden u.a. Wachtelkönig, Grauammer und viele andere Arten registriert.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Beutelmeise (Remiz pendulinus)
    Eisvogel (Alcedo atthis)
    Laro-Limikolen
    Rohrschwirl (Locustella luscinioides)
    Rohrweihe (Circus aeruginosus)
    Schwarzmilan (Milvus migrans)
    Schwimmvögel
    Wachtelkönig (Crex crex) - (kommt aktuell nicht vor)
    Wanderfalke (Falco peregrinus)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung der Ufer-, Kies-, Sand-, Schlamm- und Wasserflächen sowie des umgebenden Grün- und Ackerlandes als bedeutsames Brut-, Rast-, Nahrungs- und Überwinterungsgebiet.


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2010_03_N   -   Karte


Verbreitung im Gebiet:
Verbreitungskarte Vögel


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt

FFH-Gebiet 5511-301 - NSG Urmitzer Werth


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010