Natura2000 VSG Gebietssteckbrief 5213-401



Steckbrief zum Vogelschutzgebiet

5213-401 -

Neunkhausener Plateau

Karte

Größe [ha]: 370

Landkreise und kreisfreie Städte:
Altenkirchen, Westerwaldkreis

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Bad Marienberg (Westerwald), Daaden, Gebhardshain


Beschreibung:

Bei dem Gebiet handelt es sich um eine Plateaufläche im Westerwald. Sie ist ackerbaulich und grünlandwirtschaftlich genutzt und weitgehend frei von für die Zielarten störenden Elementen wie Siedlungen, Wälder etc.

Die Landschaftsstruktur ermöglicht bestimmten Vogelarten die Rast auf dem Frühjahrs- und insbesondere Herbstzug. Das Gebiet gehört somit zu den fünf wichtigsten seiner Art für nicht feuchtgebietsgebundene Limikolen. Es ist der einzige bedeutsame Rastplatz für den Goldregenpfeifer im Westerwald und zugleich Massenrastplatz für Kiebitz und zahlreiche Begleitarten.


Zielarten der Vogelschutzrichtlinie:

    Bekassine (Gallinago gallinago)
    Braunkehlchen (Saxicola rubetra)
    Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria)
    Kranich (Grus grus)
    Laro-Limikolen
    Wiesenpieper (Anthus pratensis)


Erhaltungsziele:

Erhaltung oder Wiederherstellung als bedeutender Rastplatz durch Beibehaltung bestehender landwirtschaftlicher Nutzung (Grünland, Ackerbau) und des Offenlandcharakters.


Verbreitung im Gebiet:
Verbreitungskarte Vögel


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Copyright LfU - Stand: 15.10.2010