Natura2000 FFH Gebietssteckbrief 6012-303



Steckbrief zum FFH-Gebiet

6012-303 -

Dörrebach bei Stromberg

Karte

Größe [ha]: 134

Landkreise und kreisfreie Städte:
Bad Kreuznach

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Stromberg


Gebietsbeschreibung:

Der Dörrebach und der ihm im Oberlauf zufließende Lehnbach durchqueren den Soonwald im Hunsrück in westöstlicher Richtung und münden bei Stromberg in den Guldenbach. Der Bach führt nur periodisch Wasser, da es je nach Menge und Wasserstand stellenweise in sogenannten "Schlucklöchern" versickert.

Die in weiten Teilen naturnahen Gewässer sind von der Groppe besiedelt.  Diese anspruchsvolle Fischart sommerkühler, sauberer Fließgewässer mit natürlicher Dynamik und Morphologie ist  für den Hunsrück charakteristisch.

Die Buchenwälder und Eichen-Hainbuchenwälder an den Hängen sind mit magerem Grünland frischer bis feuchter Standorte eng verzahnt. Eine floristische Besonderheit der Pfeifengraswiesen in der Aue ist die Sibirische Schwertlilie (Iris sibirica). In den lichten Eichenwälder lebt der Mittelspecht.

In den Kalkgebieten um die Ortschaft Stromberg sind vereinzelt Naturhöhlen vorhanden, die höhlenbewohnenden Tierarten Quartier bieten.


Lebensraumtypen (Anhang I):

    3260 - Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
    6410 - Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
    6430 - Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
    6510 - Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
    8310 - Nicht touristisch erschlossene Höhlen
    9110 - Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
    9130 - Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
    9170 - Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald (Galio-Carpinetum)
  * 91E0 - Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno padion, Alnion incanae, Salicion albae)

* = Prioritärer Lebensraumtyp


Arten (Anhang II):

Fische und Rundmäuler
    Groppe (Cottus gobio)


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2013_10_N   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt
\"\" NSG-ALBUM

www.doerrebachtal.de/


Literatur:

LfUG; FÖA (1998): Planung Vernetzter Biotopsysteme. Bereich Landkreis Bad Kreuznach. Ministerium für Umwelt und Forsten, Mainz und Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Oppenheim (Hrsg.). 331 pp., Anhänge, Karten.


Copyright LfU - Stand: 19.02.2016