Natura2000 FFH Gebietssteckbrief 5905-301



Steckbrief zum FFH-Gebiet

5905-301 -

Kyllberg und Steinborner Wald

Karte

Kyllberg und Steinborner Wald


Größe [ha]: 1.691

Landkreise und kreisfreie Städte:
Eifelkreis Bitburg-Prüm, Vulkaneifel

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Daun, Gerolstein, Kyllburg


Gebietsbeschreibung:

Nördlich der Ortschaft Kyllburg liegen beidseits des Flusses Kyll zwei große geschlossene Waldkomplexe der Kyllburger Waldeifel. Sie sind von Seitengewässern der Kyll durchzogen. Je nach den standörtlichen Gegebenheiten sind Hainsimsen-Buchenwald und Waldmeister-Buchenwald mit Moor- und Schluchtwald sowie kleinflächigen Übergangsmooren verzahnt. Die eng an den Lebensraum Wald gebundene Bechsteinfledermaus zieht in diesen Wäldern ihre Jungen auf und nutzt die im Wald verlaufenden Fließgewässer als Nahrungsbiotop.


Lebensraumtypen (Anhang I):

    3150 - Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions
    3260 - Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
    6410 - Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
    6430 - Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
    7140 - Übergangs- und Schwingrasenmoore
    8150 - Kieselhaltige Schutthalden der Berglagen Mitteleuropas
    9110 - Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
    9130 - Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
  * 9180 - Schlucht- und Hangmischwälder (Tilio-Acerion)
  * 91D0 - Moorwälder
  * 91E0 - Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno padion, Alnion incanae, Salicion albae)

* = Prioritärer Lebensraumtyp


Arten (Anhang II):

Säugetiere
    Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2011_13_N   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Copyright LfU - Stand: 18.02.2016