Natura2000 FFH Gebietssteckbrief 5903-301



Steckbrief zum FFH-Gebiet

5903-301 -

Enztal

Karte

Größe [ha]: 645

Landkreise und kreisfreie Städte:
Eifelkreis Bitburg-Prüm

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Arzfeld, Bitburg-Land, Neuerburg


Gebietsbeschreibung:

Die Enz ist ein naturnaher Mittelgebirgsbach, der in der Nähe der Ortschaft Arzfeld in der Eifel entspringt und bei Holsthum in die Prüm mündet. Mit dem Radenbach und weiteren Nebenbächen bildet die Enz ein Fließgewässernetz, das wegen seiner Biotop- und Artenausstattung sowie seiner über weite Strecken hohen Wasserqualität als Vernetzungsachse von wesentlicher Bedeutung ist. In Nord-Süd-Richtung haben sich die windungsreichen Bachläufe mit Prall- und Gleithängen und Felsüberhängen bis zu 180 Meter tief in die etwa 500 Meter über NN liegenden Hochflächen des Islek eingegraben.

An die struktur- und artenreichen Lebensräume der Gewässer und teilweise breiten Bachauen mit mageren Wiesen schließen sich bewaldete Talhänge an, die in überwiegend landwirtschaftlich genutzte Hochflächen übergehen. Lokal findet sich Fels- und Gesteinshaldenvegetation.
  
Vorkommen von Wiesenpieper, Gebirgsstelze, Wasseramsel und Eisvogel bezeugen den Strukturreichtum und eine hohe Gewässerqualität, von der auch die Groppe profitiert. Besonders für die Fischarten der Mittelgebirgsbäche hat die Enz repräsentative Bedeutung.


Lebensraumtypen (Anhang I):

    3150 - Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions
    3260 - Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
    6430 - Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
    6510 - Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
    8150 - Kieselhaltige Schutthalden der Berglagen Mitteleuropas
    8220 - Silikatfelsen mit Felsspaltenvegetation
    8230 - Silikatfelsen mit ihrer Pioniervegetation (Sedo-Scleranthion, Sedo albi-Veronicion dillenii)
    9110 - Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
    9130 - Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
  * 9180 - Schlucht- und Hangmischwälder (Tilio-Acerion)
  * 91E0 - Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno padion, Alnion incanae, Salicion albae)

* = Prioritärer Lebensraumtyp


Arten (Anhang II):

Fische und Rundmäuler
    Groppe (Cottus gobio)


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2011_18_N   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt


Literatur:

LfUG; FÖA (1994): Planung Vernetzter Biotopsysteme. Bereich Landkreis Bitburg-Prüm. Ministerium für
Umwelt Rheinland-Pfalz, Mainz und Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Oppenheim
(Hrsg.). 303 pp., Karten.


Copyright LfU - Stand: 18.02.2016