Natura2000 FFH Gebietssteckbrief 5714-303



Steckbrief zum FFH-Gebiet

5714-303 -

Taunuswälder bei Mudershausen

Karte

Größe [ha]: 1.768

Landkreise und kreisfreie Städte:
Rhein-Lahn-Kreis

Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden:
Hahnstätten, Katzenelnbogen


Gebietsbeschreibung:

Auf der Katzenelnbogener Hochfläche im Taunus erstreckt sich von der Ortschaft Mudershausen Richtung Nordwesten ein großes, vielfältig strukturiertes Buchenwaldgebiet mit lokalen Kalkquellen und Bachauen, das nur im südlichen Teil von der B 274 zerschnitten wird. Die etwa 200 bis 400 Meter über NN gelegene, bewaldete Hochfläche wird von Seitenbächen der Aar durchflossen. Das Tal des Hohlenfelsbaches, der hier aus Kalkgestein entspringt, ist zugleich Naturschutzgebiet. Es ist bedeutender Lebensraum vieler Schmetterlingsarten, darunter seltene und gefährdete Arten wie der Kleine Schillerfalter (Apatura ilia), Silberfleck-Perlmutterfalter (Boloria euphrosyne) oder Feuriger Perlmutterfalter (Argynnis adippe). Der Altholzanteil des naturnahen Waldgebietes ist hoch. Es dominieren über 100-jährige Buchen, stellenweise mit 150-jährigen Eichen und Buchen. Das Gebiet ist als Lebensraum waldgebundener Fledermausarten von Bedeutung, da alle Teillebensräume vorhanden sind, Baumhöhlen als Quartiere und Wochenstuben, Bachtäler als Nahrungsraum und Höhlen als Winterquartiere. Im Gebiet befindet sich auch die (soweit bekannt) größte natürliche Höhle in Rheinland-Pfalz, die unerschlossen und damit naturnah ist.


Lebensraumtypen (Anhang I):

    3150 - Natürliche eutrophe Seen mit einer Vegetation des Magnopotamions oder Hydrocharitions
    3260 - Flüsse der planaren bis montanen Stufe mit Vegetation des Ranunculion fluitantis und des Callitricho-Batrachion
    6430 - Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
    6510 - Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
  * 7220 - Kalktuffquellen (Cratoneurion)
  * 8160 - Kalkhaltige Schutthalden der collinen bis montanen Stufe Mitteleuropas
    8210 - Kalkfelsen mit Felsspaltenvegetation
    8230 - Silikatfelsen mit ihrer Pioniervegetation (Sedo-Scleranthion, Sedo albi-Veronicion dillenii)
    8310 - Nicht touristisch erschlossene Höhlen
    9110 - Hainsimsen-Buchenwald (Luzulo-Fagetum)
    9130 - Waldmeister-Buchenwald (Asperulo-Fagetum)
    9170 - Labkraut-Eichen-Hainbuchenwald (Galio-Carpinetum)
  * 9180 - Schlucht- und Hangmischwälder (Tilio-Acerion)
  * 91E0 - Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno padion, Alnion incanae, Salicion albae)

* = Prioritärer Lebensraumtyp


Arten (Anhang II):

Säugetiere
    Bechsteinfledermaus (Myotis bechsteinii)


Bewirtschaftungsplanung:
BWP_2012_15_N   -   Karte


Links:

Datenblatt   -   Legende zum Datenblatt
\"\" NSG-ALBUM


Literatur:

LfUG; FÖA (1991): Planung Vernetzter Biotopsysteme. Rhein-Lahn-Kreis. Ministerium für Umwelt
Rheinland-Pfalz, Mainz und Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Oppenheim (Hrsg.). 206 pp., Anhänge, Karten.


Copyright LfU - Stand: 16.02.2016